Schreibfehler sind blöd.

Es geht ja schon los mit „der“ Blog. Es heißt eigentlich „das“ Blog. Es ist eine Abkürzung für Web und Logbuch. Kein Mensch sagt der Tagebuch aber jeder der Blog.
Immer wenn ich eine fertige Blogseite durchlese finde ich den einen oder anderen Fehler.
Aus Platz- und Gewichtsgründen schleppe ich nur ein kleines Tablet mit und daraus leitet sich die Formel  [small screen + small buttons = small grammar] ab.

Und so entsteht eine Seite im Blog
  1. Foto von der Kamera überspielen: Geht nur mit der Speicherkarte und daaaauert.
  2. Die ausgewählten Fotos sind für den Blog zu groß: mit der Photo-Downsizer verkleinern und extra abspeichern. Später suchen – wo sind die den gespeichert!
  3. Text auf Minitastatur schreiben – meist sitzend auf dem Bett oder dem Boden – selten am Schreibtisch oder Kommode . 
  4. WordPress starten, und auf der Admin-Seite einloggen: geht nur wenn WLAN da ist. Nicht immer im Zimmer – oft in der Lobby oder irgendwo im Treppenhaus, da wo der Internetrechener steht. Wenn langsam, dann dauern die nächsten Schritte 2 bis 3 Stunden – wenn sehr langsam, um 4 Uhr aufstehen, da geht es meisten schneller.
  5. Neue Seite erstellen: Text kopieren und in die WordPress-Seite einfügen. Die Text-Formatierung ist beim Einfügen futsch. Also alle Absätze neu gestalten. Wenn es dumm läuft in HTML-Code <strong><h4 style=“text-align: left;“>text</h4></strong> unliebsame Formate löschen.
  6. Foto hochladen: Die vorher komprimierten Fotos auf die WordPress-Seite hochladen, und hoffen das die Internetverbindung hält – wenn nicht „neuer Versuch“ – wenn nicht „neuer Versuch“……. – wenn nicht „neuer Versuch im nächstem Hotel“
  7. Fotos einfügen: Warum sie dann nie in der Reihenfolge kommen wie ich sie ausgewählt habe, ist mir schleierhaft. Also wieder löschen und dann nochmal von vorne.
  8. Abspeichern wenn die Verbindung noch steht – sonst neuer Versuch (wie Punkt 6) und die fertige Seite durchlesen.
  9. Ärgern über Schreib-,Kommafehler und falsche Formatierung – so ’n Schiet!.
  10. Korrigieren: wieder alles speichern – neu laden und wieder übersehenen Fehler finden (morgens um 4 Uhr). 
Es reicht, alles ausschalten 😯
Und wer dann noch einen Fehler findet darf ihn behalten.

Thailand 2015

tomtomtofu 2020

Für die Megatour 2020 , von Berlin nach Tokio  und weiter nach Hanoi laufen die Vorbereitungen!